Schau hier den Trailer zur Schatzsuche:

 

Kampagne zur Corona-Krise:

Im März hatten wir die Idee für diese Kampagne. Wir hatten das dringende Bedürfnis, den Familien daheim Unterstützung zu bieten, den Kindern einen Kanal für ihre Gefühle zu eröffnen. Damit Angst, Trauer, Zorn und Sehnsucht einen künstlerischen und kreativen Ausdruck bekommen dürfen, die Kinder zudem Vorfreude entwickeln können auf gemeinsame Projekte mit ihren MitschülerInnen und FreundInnen in der Zukunft. Das Konzept Traum statt Trauma:

Liebe Eltern, liebe Begleitende, so geht's:
Anleitung hier als pdf.

1. Schaut gemeinsam den Trailer
als Video oder seht euch das pdf des Trailers durch. Dann entscheide mit deinem Kind / euren Kindern zusammen, wann ihr anfangen wollt. Ihr könnt die Schätze an 7 Tagen hintereinander heben oder Pausen dazwischen machen, ganz wie ihr wollt und es in eure Tage passt. Natürlich kannst du selbst auch mitmachen, denn Schätze jagen kann man schließlich in jedem Alter.

2. Jeden Tag eine Fährte
Für jeden Schatzjagdtag gibt es ein Video oder pdf als Fährte. Ihr müsst nicht alle 7 Tage machen und auch nicht zwingend in der Reihenfolge, falls es euch anders besser gefällt. Hier ist ein  Überblick über die Themen der 7 Tage.

3. Die Form ist offen
Jeden Tag kann neu entschieden werden, wie die Anregung umgesetzt wird. Ob es ein Bild, ein Brief, eine Geschichte, ein Spiel, ein Tanz, eine Tonaufnahme, ein Video oder ein Foto wird. Das kann jeden Tag gleich sein oder auch immer unterschiedlich, es gibt keine Regel. Wählt es so, dass ihr alle Spaß dran habt und es nicht mühsam ist.

4. Der Zeitpunkt
Vielleicht ist es schlau, einen Zeitraum am Tag festzulegen, zu dem der Schatz gehoben wird. Nach erfolgreicher Jagd könnt ihr ihn in eure Schatztruhe legen oder zu uns schicken, damit wir ihn auf der Website zeigen. Ihr könnt auch die gesammelten Schätze der Tage zusammen losschicken. Oder hin und wieder einen Schatz. Oder sie komplett für euch behalten, ganz wie euch beliebt.

5. Veröffentlichen
Indem ihr die Schätze per Mail oder WeTransfer (je nach Datenmenge) an uns losschickt, willigt ihr ein, dass alles Material auf unserer Website oder der unserer Partner gezeigt werden darf. Wenn ihr das nicht wollt, schreibt dazu, dass wir es nicht veröffentlichen sollen. Oder ihr sendet es gar nicht, sondern bewahrt es in eurer persönlichen Truhe auf und hütet den Schatz gut! Auch das könnt ihr jeden Tag neu enscheiden.

6. Gemeinsames Projekt
Wir bitten euch, den Namen der Schule oder Kita eures Kindes / eurer Kinder mitzuschicken, da wir aus den zugesandten Schätzen gemeinsame Projekte organisieren wollen. Wenn wir Ansprechpartner haben, können wir auf sie zugehen und anregen, dass aus dem Material zum Beispiel mit der ganzen Klasse ein Buch gemacht wird oder eine CD oder dass eine Ausstellung in der Kita stattfindet. Oder der Circus Schatzinsel mit dem Material eine Produktion veranstaltet. Die kooperierenden Partner haben ihren Sitz in Berlin, aber wir können auch außerhalb Berlins Kooperationen anregen. Wir bemühen uns jetzt bereits um entsprechende Fördermittel, wenn ihr dabei helfen könnt, wäre das super, wir sind dankbar für Unterstützung.

Pssst ... Torzo hat die Truhe schon mal kurz geöffnet:

Wir bitten um euer Feedback!

Liebe Schatzsucherinnen und Schatzsucher, liebe Begleitende, schenkt uns euer Feedback – erzählt uns, was ihr erlebt habt! Wir freuen uns, wenn wir erfahren, was die Schatzsuche mit euch gemacht hat, was und ob wir etwas bewirken konnten. Schreibt uns bitte – und natürlich auch, wenn ihr Unterstützung braucht, um daraus ein Projekt gemeinsam mit vielen Kindern zu machen: info(at)diesterweghochschule.de

Erlebnisse sammeln -> Schätze heben -> auf Gemeinsames vorfreuen!

Wir wollen Kinder zwischen 5 und 10 Jahren ermuntern – in dieser besonderen Situation, diesen Tagen daheim ohne ihre Freundinnen und Freunde -, ihre Gedanken und Gefühle in Bilder, Geschichten und kreative Taten umzuwandeln. Wir laden sie ein, ihre Schätze jetzt zu heben und zu sammeln, um sie später in gemeinsame Ergebnisse und Erlebnisse münden zu lassen. Wir wollen Vorfreude auf das Gemeinsame „danach“ erzeugen.

Unser Traum ist,
die Kreationen der Kinder nach den Zeiten der Kontaktsperre zusammenzuführen in gemeinsame Projekte: aus den Geschichten entsteht ein gemeinsames Buch, aus den Bildern eine Ausstellung, aus den Videos ein Film, aus den Liedern eine CD, aus den Gefühlen, Wünschen und Tänzen ein Zirkusstück oder völlig neue Spiele und Formate – alles filmisch begleitet für eine Dokumentation der Entstehung und der Ergebnisse.

Wir wünschen uns,
mit diesem Aufruf einen Impuls für den künstlerischen Ausdruck zu geben. Um Kindern den Raum zu öffnen, diese besondere Zeit mit gestalterischen Mitteln zu dokumentieren, – Jagd auf ihre eigenen Schätze zu machen.

Idealerweise
entstehen auf diese Weise viele Projekte an den verschiedenen Wohn- und Schaffensorten der Kinder – selbst organisiert und regional, sei es im Klassenverband, im Musikverein, in der Sportgruppe, mit der Nachbarschaft, mit der ganzen Schule, wo jede und jeder etwas dazu beiträgt. Ziel sind gemeinsame Projekte, ist das Sichtbarmachen von Schätzen, nicht ein bestimmtes Ergebnis.

Wir bieten
mit dieser Website eine Plattform, um die jetzt gehobenen Schätze zu sammeln. Wir – die Diesterweg Hochschule gemeinsam mit dem Kinderbuchverlag Traumsalon, Herrn Wolke, dem Circus Schatzinsel, der Initiative Filming for Change, sowie Dirk Trageser, Inka Lilja und Botschaftern wie das Schaubergwerk Kleva Gruva in Schweden, die das Projekt begleiten und verbreiten – unterstützen mit künstlerischer Einschätzung und organisatorischer Expertise, die zukünftigen Projekte auf den Weg zu bringen. Auch die künstlerische Begleitung bei der Umsetzung der Projekte können wir mit finanziellen Drittmitteln durchführen.

Gemeinsam
mit Eltern, Schulen, Vereinen und Nachbarschaften treiben wir die Umsetzung von gemeinsamen Produktionen voran. Gern helft auch ihr dabei! Ihr könnt dieses Konzept pdf dazu verwenden oder ihr meldet euch bei: info@diesterweghochschule.de

Eine Initiative der Diesterweg Hochschule
Trailer: Stefan Marks / Filming for Change
Musik Trailer und Videos, sowie alle Schatzfiguren: Dirk Trageser
Kampagnenidee & Umsetzung (Konzept, Layout, Text, Website, Videos, Sprecherin): Elke Brüsch / Diesterweg Hochschule

mit diesen Partnern für folgende gemeinsame Buch-, Musik-, Film- und Circus-Projekte