Wir sind wieder da!
Nach einer Rast am Wegesrand ist der Verein zurück auf dem Diesterweg. Wir treten wieder an, unseren Beitrag zu besserer Bildung zu leisten. Als Befürworter des Whole School Aproach des BNE und der Globen Goals klinken wir uns ein in die wichtige und gemeinsame Aufgabe, lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Als Partner nicht nur im Geiste, auch im Tun – ganz wie es unser Namensgeber und Reformpädagoge bereits im 19. Jahrhundert wusste:

Ziel und Aufgabe einer guten Pädagogik müsse sein „ ... den Menschen rein in sich und um seiner selbst willen, gemäß der Natur der Anlagen (...) allseitig zu erziehen und zu bilden.“

Adolph Diesterweg hatte schon 1820 das Fördern individuellen Talents, das Integrieren der Bildungsumgebung, das Einbeziehen von Gesellschaft, das Trennen von Politik & Kirche von Bildung als wichtigste Säulen einer guten Bildung auf der Agenda, und damit um fast einhundert Jahre früher als die spätere Reformpädagogik. Er kämpfte leidenschaftlich für das Ansehen und die Professionalisierung des Lehrerberufs, für die Autonomie der Schulen gegenüber gesellschaftlichen und politischen Zwängen – bis zum eigenen Berufsverbot.

Die Diesterweg Hochschule e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der nach seiner Satzung ausschließlich und unmittelbar Zwecke der Aus-, Fort- und Berufsbildung verfolgt.

1922 gegründet, hatte die Hochschule in ihren bald 100 Jahren unterschiedliche Phasen und Schwerpunkte. Doch der Grundgedanke, Menschen Zugang zu humaner und fördernder Bildung zu ermöglichen, war und ist stets treibende Kraft.

Der wache Geist der jeweiligen Leiter und aktiven Dozenten blieb über alle Jahrzehnte ein Garant für kritische und kreative Blickwinkel gepaart mit großer Hingabe zu Förderung und absoluter Wertschätzung der Auszubildenden.

Die Hochphase in den 1980er-Jahren mit einem mehrere hundert Seiten starken Seminarangebot und einer intensiven Partnerschaft mit der GEW Berlin gab dem Verein die Prägung im kulturell-künstlerischen Sektor und dem klaren Schwerpunkt auf LehrerInnenfortbildung.

Im Sommer dieses Jahres wurde die 10 Jahre ruhende Tätigkeit wieder aufgenommen. Die Satzung wurde überarbeitet und das Team neu aufgestellt.

Wir gehen es wieder an, sowohl mit neuen Ideen, als auch bewährten Pfaden folgend. So oder so – wir sind bereit, Kunst und Kultur, Wissen und Werte wieder lauthals in Schulen und Unternehmen zu tragen, haben Lust, die Bühne (nicht nur) im Klassenraum zu eröffnen – für Inspiration, Freude und Verbundenheit.

Studieren Sie unsere Satzung – und beschreiten mit uns den Diesterweg, werden Sie Mitglied! Hier gibt es einen Mitgliedsantrag.

>> Vorankündigung! Eine aufbereitete Historie des Vereins erscheint zu unserem 100-jährigen Jubiläum 2022.

>> In Anlehnung an Michel Foucault geben wir dem den Vorzug, was positiv ist und multipel, der Differenz vor der Uniformität, den mobilen Dispositiven vor den Systemen! Wir glauben daran, dass das Produktive nicht sesshaft ist, sondern nomadisch!