1. Weiterbildung in und für Schulen – für SchülerInnen und PädagogInnen

Die zukünftige Welt stellt Kinder und ihre Erwachsenen vor Aufgaben, für deren Lösungen es keine historischen Vorbilder gibt. Die Unsicherheit, welche mit der Transformation unserer Gesellschaft einhergeht – nicht nur ausgelöst durch Digitalisierung –, braucht ein Gegengewicht, Stabilität, Werte und kulturelle Anker, braucht das Erleben von Selbstwirksamkeit und bedingungsloser Anerkennung.

Die Diesterweg Hochschule sieht sich hier als Schnittstelle zwischen Kindern, Eltern, PädagogInnen und WissenschaftlerInnen. Die Wandlung vom „Wissensvermittler Schule“ zum „Inspirationsort lustvollen Lernens“ kann nur gemeinsam gelingen.

2. Erwachsenenbildung zur persönlichen Weiterentwicklung

Der Übergang vom postindustriellen Zeitalter (mit einem statischen Arbeits- und Beschäftigungsmarkt) in eine von Informations- und Kommunikationstechnologie geprägte Gesellschaft braucht ein Bildungs- und Weiterbildungswesen, das die Gestaltungsfähigkeit und Verantwortung des Einzelnen schult.

Unsere Zeit erfordert Offenheit und Neugier, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Umsomehr brauchen Menschen in der weltweit vernetzten und stets wandelnden Gesellschaft innere Anker und Sicherheit. Dazu dient das Wissen um die eigenen Potentiale und die Möglichkeit, seine Talente in eine Gemeinschaft einzubringen.

3. Veranstaltungen, Vorträge und Kooperationen

Im Sinne einer gemeinschaftlichen gesellschaftlichen Entwicklung setzen wir auf Zusammenarbeit und Kooperation mit Institutionen, Bildungseinrichtungen und Hochschulen, in denen ähnliche Ziele verfolgt werden oder deren Arbeit eine sinnvolle Ergänzung darstellt. Nur in einem großen und gemeinwohlorientierten Netzwerk können wir die Aufgaben in der Bildungsarbeit bewältigen.

Zudem unterstützt die Diesterweg Hochschule die Veröffentlichung von Publikationen, die die Debattenkultur in der Gesellschaft fördert. Wir möchten mitwirken, Chancengleichheit stetig zu verbessern, Zugang zu Bildung und damit zu Anerkennung zu ermöglichen.

Wir wollen eine Gemeinschaft sein, ein Dach bilden mit und für Initiativen für bessere Bildung. Es gibt genug Konkurrenz da draußen, lasst uns die Dinge gemeinsam tun.