Aikido in Alltag und Beruf

Zielgruppe:
alle Interessierten

Format:
2,5 Stunden Workshop

Die Prinzipien der „friedlichen Kampfkunst“ im täglichen Leben anwenden – für mehr Balance und innere Stärke.

Konzipiert als die Kampfkunst des Friedens unterscheidet sich Aikido von vielen anderen Kampfkünsten durch die Abwesenheit des Wettkampf-Gedankens. Es scheint zunächst widersprüchlich, Kampfkunst zum Erlangen von friedlichen Lösungen zu üben. Ziel des Übens ist aber nicht die Überlegenheit gegenüber anderen, sondern das Stärken der eigenen körperlichen und mentalen Balance und Struktur. Die dadurch verbesserte Standfestigkeit erlaubt es uns, Konflikten stärker und gleichzeitig offener zu begegnen, eigene Reaktionsmuster zu erkennen und dadurch mehr Handlungsspielraum in unseren Reaktionen auf Stressoren zu erlangen. Durch die gestärkte eigene Struktur wird zudem die Kommunikation mit anderen klarer, der gemeinsame Kontakt vertieft. Die Betrachtung eines Konflikts als Miteinander anstatt eines Gegeneinander lässt neue Lösungsansätze entstehen, die über den Gedanken des Siegens weit hinaus gehen.

In dem Workshop werden Übungen vermittelt, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen, um mehr Standfestigkeit und innere Stärke zu finden. Mit Aikido-Grundschritten und Basisbewegungen, Ausweichtechniken und Atemübungen bekommen wir ein Gefühl für die Körpermitte und innere Achse.

Gemeinsam erarbeiten wir uns ein tieferes Verständnis für die Prozesse der Kommunikation durch Techniken aus dem Aikido. Hintergrundwissen aus der Neurobiologie ergänzt die Körperarbeit von theoretischen Seite her.

Es ist weder Vorwissen noch spezielle Kleidung nötig – einfach ein langärmeliges T-Shirt und eine bequeme Sporthose mitbringen.

Ergebnis: Der pazifistische Gedanke, durch innere Stärke einem Aggressor mit Mitgefühl und nicht mit einem Gegenangriff begegnen zu können, ist der Kern des Aikido. In diesem Workshop macht Sonja Sauer die dafür notwendigen Prinzipien des Aikido körperlich erfahrbar, sodass sie auch für Nicht-Kampfkünstler verständlich und im Alltag anwendbar werden.

DozentIn: Sonja Sauer, Trägerin des 4. Dan (schwarzer Gürtel) des Aikido Weltverbandes in Tokio, Aikido Lehrerin und Mit-Inhaber der Schule „Aikido im Hof“ (Duisburg), Heilpraktikerin