27. April 2019

Humor, Achtsamkeit und Dankbarkeit am Lebensende

27. April 2019
10:00-17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Buchhändlerkeller am Steinplatz
Carmerstraße 1
10623 Berlin-Charlottenburg

Zielgruppe:
Ehrenamtliche und professionelle MitarbeiterInnen in der Hospizarbeit und Palliativmedizin, sowie Betroffene und Angehörige

Format:
Tagesseminar

Kosten:
45 € für Berufstätige im Hospiz/Palliativbereich, 30 € für ehrenamtlich Tätige und Privatpersonen

Tickets

27. April 2019

Wie können Lachen und Humor die Begleitung von Sterbenden und Angehörigen unterstützen?

Humor unterstützt uns, die Freude wieder zu finden. Gerade angesichts von Sterben und Tod ist es hilfreich, nicht in Leid zu versinken. Vielmehr trägt Humor dazu bei, neben Trauer und Schmerz die Ressourcen des Lachens zu entdecken. Unterstützt werden wir durch das achtsame Verweilen im Augenblick und einen humorvollen Perspektivwechsel.

Harald-Alexander Korp schildert grundlegende Wirkprinzipien des Humors und liefert konkrete Anregungen, wie diese in der Sterbebegleitung integriert werden können:

  • Wie kann ich meinen Humor trainieren und ihn in herausfordernden Situation behalten?
  • Wie hilft mir der Humor Distanz zu wahren und Empathie zu erlangen?
  • Wie kann ich Humor in die Begleitung von Sterbenden und Angehörigen einbringen?

Neben dem Wissen aus Humorwissenschaft und Medizin sorgen praktische Achtsamkeits-, Lach- und Clowns-Übungen für ein Lernen mit Freude und Spaß.

Ergebnis: Wir erhalten Strategien und Methoden für unseren Alltag.

DozentIn: Harald-Alexander Korp, Autor und Dozent für Religionswissenschaften. Weiterbildung zum Sterbebegleiter, Lach-Yoga- und Achtsamkeits-Trainer. Buchveröffentlichungen: „Lachende Propheten – Witz und Humor in den Religionen“, „Am Ende ist nicht Schluss mit lustig – Humor angesichts von Sterben und Tod“, „Lachen mit Buddha – Anleitung für mehr Humor und Lebensfreude“. www.hakorp.de