Systemsteuerung & Selbstfürsorge

Zielgruppe:
alle Interessierten

Format:
Tagesworkshop

Wie steuern wir uns selbst durch unstete Zeiten, wie bleiben wir uns treu?

Wie navigieren wir uns durch Wandel und Veränderung, wie bleiben wir offen, anpassungsfähig und gleichzeitig uns treu? Unklare Bedingungen und neue Einflüsse können riskant wirken, neue Werte und Bewertungen verunsichern. In diesem Workshop geht es darum, wie wir zu Stabilität finden, wie wir Balance halten zwischen äußerer Anforderung und innerem Bedürfnis.

Wir nutzen die Natur zur Dissoziation und erkunden anhand der ‚Elementar Map‘ und den individuellen Erfahrungen der Teilnehmenden, wie wir zu dem finden, was elementar für uns ist, wesentlich, unser Wesen ausmacht. Wir erfahren dabei, welche Versorgung uns gut tut, was unser Wachstum fördert, uns auf Kurs hält und zur Weiterentwicklung dient.

Wir untersuchen Systeme und Bewertungen, unser eigenes Wandelverhalten und unsere Glaubenssätze. Damit wir neue Systeme an uns anpassen können und nicht umgekehrt. Wir gehen unserem Wesen auf den Grund, damit wir vermeintliches Risiko in förderliche Chancen verwandeln – und gut für uns sorgen.

Bei Interesse bitte per Mail anmelden: info(at)diesterweghochschule.de

DozentIn: Elke Brüsch schätzt die Kraft der Veränderung. Seit ihrer Jugend begleitet sie sich selbst und andere konzeptionell und strategisch bei Entwicklungsprozessen für den eigenen konsequenten Weg – ob in der Jugend- und Behindertenarbeit, als Gärtnerin, Musikerin, Kommunikationsstrategin und Ausbilderin, im Personal-, Prozess- und Bildungsmanagement. Seit 2018 ist sie Geschäftsführerin der Diesterweg Hochschule e.V.